Deutsche Drachenboot Meisterschaften

Deutsche Drachenboot Meisterschaften


2012 fanden wieder einmal die Deutschen Drachenboot Meisterschaften vom 07. bis zum 09. September statt. Diesmal traten über 30 Teams in Hamburg gegeneinander an. Auf 200m, 500m und 2000m gaben die deutschen Drachenbootteams ihr bestes. Wie gewohnt organisierte der Deutsche Drachenboot Verbund alles bestens, es waren wieder zahlreiche freiwillige Helfer zur tatkräftigen Unterstützung da.

Ursprung des Drachenbootrennens


Die Ursprünge des Drachenbootes liegen in China, da der Drache dort ein bedeutendes Symbol darstellt. Um die Entstehung des eigentlichen Drachenboot-Rennens ranken sich viele Mythen und Legenden. Eine der bekanntesten Legenden ist, dass der Chinesische Dichter Qu Yuan sich in den Fluss Mi Muo stürzte. Am nächsten Tag suchten seine Anhänger in Drachenbooten nach seiner Leiche. Daraus soll dann das Drachenboot-Rennen entstanden sein.
Um die Tradition der Drachenbootrennen in Deutschland zu unterstützen, haben wir dieses Webdesign Berlin ins Internet gestellt – so können sich Interessierte weitere Informationen zum Thema anlesen.

Drachenbootrennen in Deutschland


Da die Drachenbootrennen in China immer mehr in Szene gesetzt wurden und ein riesen Spektakel sind, wurde der Sport in den 80er Jahren auch in Deutschland bekannt. Zum 800. Geburtstag des Hamburger Hafens wurde mitten im Hafen, in der Nähe des Kieztower Hamburg, das erste Drachenbootrennen in Deutschland ausgerichtet. Kurz darauf gründete sich auch der Deutsche Drachenboot Verein.


Aufbau eines Drachenbootes


Im Drachenboot sitzen maximal 20 Paddler in 10 Zweierreihen. Ein Trommler gibt den Takt an. Der Steuermann hält das Boot vom Heck aus auf Kurs, benutzt werden ausschließlich Holzpaddel. Teilweise erreichen die Mannschaften eine Schlagfrequenz von 100 Schlägen die Minute, was die Drachenboote auf bis zu 16 km/h beschleunigt.

Deutsche Drachenboot Meisterschaften